Goldsteig-Wandern grenzenlos auf dem Grünen Dach Europas

Wandern

Goldsteig - Fernwanderweg

Der Goldsteig:

Wandern in Ostbayern & Böhmen

Goldsteig - Fernwanderweg

Der Goldsteig verspricht Wandervergnügen pur. Mit 660 km ist er der längste und vielseitigste unter Deutschlands Qualitätswegen. Der Goldsteig taucht ein in die faszinierenden Mittelgebirgslandschaften von Oberpfälzer Wald und Bayerischer Wald. Wer sich für unseren Top Trail of Germany entscheidet, kann zwischen zwei Varianten wählen, Nationalparke sowie Naturparke kennen lernen. Mit der Goldsteig-Parallele in Tschechien ist man am Goldsteig nun auch grenzenlos unterwegs!

Mit Zubringerwegen & Querverbindungen erwartet Sie ein 2.000 km langes internationales Wanderwegenetz mit vielen Grenzübergängen!

Prospektmaterial Goldsteigwandern

Prospekte und Karten kostenlos bestellen

z.B. den Goldsteig-Etappenführer, die Übersichtskarte oder das interessante Goldsteig-Magazin

können Sie hier…

Goldsteig International:
Grenzübergänge nach Tschechien

An den tschechischen Grenzübergängen weisen Goldsteig-Übersichtstafeln in deutscher, englischer und tschechischer Sprache den Weg zur Paralleltrasse im Nachbarland.  Auf den Tafeln finden Sie allgemeine Informationen, besondere Sehenswürdigkeiten und praktische Übersichtskarten. An verschiedenen Grenzübergängen haben Sie die Möglichkeit vom ostbayerischen Goldsteig zum tschechischen Bruderweg zu wandern.

CZ 9: Přední Kopec – Vimperk

Von dem Grenzübergang Přední Kopec / Vorderfirmiansreut aus führt der Vimperk-Pfad an der Burgruine Kunžvart vorbei, die Säumern früher Schutz bot. Über Horní Vltavice gelangt der Wanderer nach Kubova Hut‘ an den Fuß des Boubín, von wo aus es über Solná Lhota schließlich nach Vimperk geht.

Goldsteig Etappe 19 Nord
Von Mauth bis Philippsreut

Tourenlänge: 9,5km – Wanderzeit: 3,5 Std – Schwierigkeit: mittel

Die vorgeschlagenen Etappenlängen und –orte sind natürlich auch anders planbar. So wäre eine Möglichkeit, vom Lusenschutzhaus über Mauth gleich nach Philippsreut zu laufen. Wir machen nur Vorschläge – Sie haben die Wahl. Heute ist wieder eine Schlenderetappe mit genügend Pausen angesagt. Zuerst führt der Weg am Glasmacherhof vorbei Richtung Annathalmühle. Ab hier geht´s wieder bergauf über den Almberg zur Alpe. Hier ist der höchste Punkt der heutigen Tour erreicht – die herrliche Fernsicht lohnt es. Ab jetzt läuft der Goldsteig wieder bergab und bald darauf ist Philippsreut erreicht.

Unser Tipp für Sie: Mitterfirmiansreut mit Almberg und Alpe – dieser Winkel ist im Winter als „Schneeloch“ bekannt und bietet hervorragende Wintersportmöglichkeiten. Vielleicht nutzen Sie diesen mal zu einem erholsamen Skiurlaub?

(aus dem Goldsteig-Etappenführer)

Startkoordinaten
49° 53′ 17″ Nord | 13° 35′ 02″ Ost

Zielkoordinaten
48° 51′ 53″ Nord | 13° 40′ 34″ Ost

Fotograf Michael Körner TVO
Fotograf Uwe Stanke TVO

Goldsteig Etappe 20 Nord
Von Philippsreut bis Haidmühle

Tourenlänge: 23,5km – Wanderzeit: 7,5 Std – Schwierigkeit: mittel

 Auf dem Weg zum Gipfel des Haidel passiert der Wanderer die Kricklsage und Leopoldsreut, dessen Geschichte beachtenswert ist: 1618 gegründet, war der Ort Mautstelle am „Goldenen Steig“, bis harte Winter, Wasser- und Strommangel seine Aufgabe einleiteten. Heute ist Leopoldsreut eine Wüstung mit der Kapelle St. Nepomuk, dem Forsthaus und der höchstgelegenen Schule Deutschlands, eine Idylle, die zum Verweilen einlädt. Der Haidel (1167 m) schließlich ist mit 35 m hohem Aussichtsturm und wunderschönem Rundblick – bei klarem Wetter sogar bis in die Alpen! – ausgestattet. Anschließend führt der Goldsteig den Wanderer bergab an den Ortsrand von Obergrainet und weiter zum Wallfahrtsort Kohlstattbrunn.

Die folgende Wegstrecke präsentiert dann Zeugen längst vergangener Zeiten, wie einen Schwemm- und den Osterbachkanal und einen Markierungsstein, der den Zusammenfluss von Weberaubach, Goldgrubenbach und Rothbach zur Kalten Moldau kennzeichnet. Durch den Forst ist es dann nicht mehr weit bis zum Etappenziel, der Wassertretstelle vor Haidmühle.

Unser Tipp für Sie: Ganz interessant, dass einer der beiden Quellflüsse der Moldau, die Kalte Moldau, hier am Fuß des Haidels entsteht. Der andere, die Warme Moldau, entspringt nördlich des Lösen auf der böhmischen Seite.

 

(aus dem Goldsteig-Etappenführer)

 Startkoordinaten
48° 51′ 53″ Nord | 13° 40′ 34″ Ost

Zielkoordinaten
48° 48′ 57″ Nord | 13° 46′ 17″ Ost

Fotograf Michael Körner TVO
Fotograf Uwe Stanke TVO
Fotograf Uwe Stanke TVO